26.06.2014

Erfolg durch Vernetzen: INFONEA erweitert Portfolio mit Social-Media- Analysen

INFONEA geht Partnerschaft mit Cogia GmbH ein

Bonn, 26. Juni 2014

INFONEA®, ein Geschäftsbereich der Comma Soft AG, gibt die Partnerschaft mit Cogia GmbH bekannt: Durch die Bereitstellung von Social-Media- und semi-strukturierten Daten ermöglicht Cogia ein Social-Media-Monitoring und Sentimentanalysen mit der Self-Service und Self-Analytic BI-Software INFONEA.

 

Sentiment-Analysen spielen im heutigen Zeitalter von Social Media eine immer stärkere Rolle: Meinungen zu Unternehmen und Produkten kursieren in entsprechenden Foren, sozialen Netzwerken und anderen meinungsbildenden Plattformen. In einem stetig wachsenden Raum zur öffentlichen Meinungsäußerung gestaltet es sich für Unternehmen zunehmend schwieriger, dieser Informationsflut Herr zu werden – geschweige denn, sie zu nutzen und zu lenken. Je mehr Informationen zur Verfügung stehen, desto mehr reift in vielen Unternehmen der dringende Wunsch, diese Meinungen gezielt zu sammeln und auszuwerten. INFONEA visualisiert Analyseergebnisse und beantwortet Fragen bis ins Detail.

 

Der Daten-Feed aus dem Internet wird über das Partner-Unternehmen Cogia GmbH in INFONEA eingespeist. Hier können Unternehmen genau definieren, welche Foren, Communities und weitere Portale sie in diesen Feed integrieren möchten. Die Sprache spielt dabei keine Rolle: Eine integrierte, automatische Übersetzungsfunktionen deckt alle gängigen romanischen Sprachen, Russisch, Arabisch und Chinesisch ab. Das kontextsensitive Textanalyse-Verfahren beruht auf einer mathematisch-statistischen und linguistischen Basis, was Spracherkennung, Zusammenfassung, Informationsextraktion und Sentiment-Analyse beinhaltet. So können Unternehmen Trends, Botschaften, Meinungen und auch Erwartungen an ihr Business und ihre Produkte herausfiltern.

 

Schaltet ein Unternehmen eine neue Kampagne, treffen Unternehmensereignisse auf mediales Interesse oder haben politische bzw. wirtschaftliche Entscheidungen Auswirkungen auf eine Branche, so wird dies im Internet meist rege diskutiert. Mit INFONEA können Unternehmen vermutete Verbindungen manifestieren: Sie korrelieren den Daten-Feed aus dem Internet mit Unternehmensereignissen, die sie als Excel-Datei in INFONEA importieren und mit dem Feed verbinden können. So werden Zusammenhänge zwischen Ereignissen und Meinungen offensichtlich und Analysen zeigen, welche Werbemaßnahmen beispielsweise wie auf dem Markt aufgenommen oder wie Unternehmensveränderungen extern wahrgenommen werden. Diese Erkenntnisse können anschließend von den entsprechenden Fachbereichen zur Optimierung ihrer Arbeit herangezogen werden.

 

Sentiment-Analysen mit INFONEA ermöglichen beispielsweise folgende Auswertungen:

  • Sentiment: Tonalität nach Kategorie im Zeitverlauf
  • Recherche: Sicht des Einzelbeitrags
  • Benchmark: Vergleich der absoluten Anzahl der Erwähnungen (im Vergleich zu vordefinierten Konkurrenten)
  • Momentaufnahme: Welche Begriffe sind im Zusammenspiel mit der eigenen Marke relevant (Tag-Cloud)
  • Verknüpfung mit internen Daten in INFONEA (Kampagnenzeiträume, Produkte etc.)

 

„Mit der Integration von Social-Media- sowie semi-strukturierten Daten in INFONEA bieten wir eine neue Facette von Unternehmens-BI: Social-Media-Monitoring und –Analyse“, erklärt Benjamin Schulte, Geschäftsbereichsleiter INFONEA der Comma Soft AG. „Durch die Partnerschaft mit Cogia ermöglichen wir unseren Kunden in einem zusätzlichen INFONEA-Modul nicht nur eine Auswertung ihrer Web-Aktivitäten, sondern machen sie gleichzeitig auf Muster und Auffälligkeiten in den gefundenen Daten aufmerksam. So verkürzen wir ihre Reaktionszeit signifikant und können ihnen helfen, einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu gewinnen.“

Zu welchen Themen driften die Meinungen stark auseinander? Oder schlägt die Stimmung besonders deutlich in die negative oder positive Richtung aus? Unternehmen können mittels Sentimentanalysen Erkenntnisse und Konsequenzen aus den detektierten Mustern und Auffälligkeiten ziehen, so dass sie Unternehmensaktivitäten wie Planung, Kommunikation oder Kampagnen anpassen können. So stellen sie sicher, dass Kunden ihr Unternehmen annehmen und ihnen folgen – und Sie keinen Trend verpassen.

„Mit der Comma Soft AG haben wir einen idealen Business-Intelligence-Partner gefunden“, sagt Pascal Lauria, Geschäftsführer der Cogia GmbH. „Die perfekte Integration unserer Social Media Monitoring-Lösung „Web Observer 3.0“ in die Business-Intelligence-Lösung der Comma Soft AG erlaubt uns jetzt auch, Social-Business-Intelligence anzubieten. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Kooperation und auf zahlreiche gemeinsame Projekte.“

 

 

Comma Soft AG

Die Comma Soft AG wurde 1989 gegründet und zählt seitdem zu den Innovationsführern an der Schnittstelle von IT und Business in Deutschland. Die rund 110 „Knowledge People“ der Comma Soft AG betreuen in den zwei getrennten Geschäftsbereichen INFONEA® und IT-Beratung viele große Unternehmen und Konzerne, zu denen auch zahlreiche DAX-Unternehmen gehören. Als Think Tank und Softlab hat das Unternehmen von Anfang an nicht nur seine Innovationskraft unter Beweis gestellt, sondern seinen Kunden Wettbewerbsvorteile verschafft – mit neuen Ansätzen, innovativer IT-Architektur und Cutting-Edge-Technologien. Dazu zählt vor allem der Geschäftsbereich INFONEA. Seit 1996 wird INFONEA mit Methoden und Algorithmen aus der Teilchenphysik und der Hirnforschung von Physikern, Mathematikern und Informatikern der Comma Soft permanent weiterentwickelt. Ganz dem zukunftsorientierten Konzept der Self-Service und Self-Analytic-BI verpflichtet, kann mit ihr jeder Nutzer – ganz einfach und schnell ohne spezifische IT-Kenntnisse – selbstständig Unternehmensdaten vernetzt analysieren und die Erkenntnisse mit anderen teilen. Mehrfach für ihre Innovationskraft ausgezeichnet, gehört die Comma Soft AG zu den Pionieren der In-Memory-Technologie – und damit zu den Wegbereitern aktueller, auf die schnelle Verarbeitung großer Datenmengen ausgelegter Big-Data-Technologien.

 

Cogia GmbH

COGIA Intelligence gehört zu den marktführenden Anbietern im Bereich Web- und Social-Media-Monitoring und bietet Ihren Kunden innovative Lösungen für ein intelligentes Web-Monitoring und Text Mining. Mit dem neu entwickelten Monitoring-Tool „Web Observer 3.0“ erhalten Unternehmen und Behörden ein mächtiges Werkzeug, das den gesamten Web Content sowie eigene Datenbestände nach relevanten Informationen durchsucht und die Ergebnisse strukturiert aufbereitet.